Menü
Facebook Icon

Sprechzeiten Rathaus

Montag bis Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag
07:30 bis 18:00 Uhr

Sprechstunde des Bürgermeisters
Dienstag 16:00 bis 18:00 Uhr

Fon: 07021 5000-0

Herzlichen Dank an alle Sponsoren!

Für Veranstaltungen der örtlichen Vereine und der Gemeinde wurden sechs „Chor-Mikrofone“ für die Schloßberghalle beschafft. Diese können ab sofort auf der Bühne als „Hängemikrofone“ von der Decke, als auch mit Stativ verwendet werden. Zum Einsatz kommen die Mikrofone bei Aufführungen auf der Bühne, wie z.B. bei einer Theateraufführung, Chorgesang, Musizieren mit Instrumenten oder beim Seniorennachmittag.

Die ersten Proben mit diesen Mikrofonen fanden bereits statt und es wurde dabei von den Akteuren festgestellt, dass diese das Klangerlebnis in unserer Halle wesentlich verbessern und so gut wie jedes auf und hinter der Bühne gesprochene bzw. geflüsterte Wort im Zuschauerraum zu verstehen war.

Der größte Teil des Kaufpreises wurde gesponsert von der Firma Adolf Dietz GmbH & Co. KG, von der Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, der Firma Russ Jesinger Automobile GmbH & Co. KG und der Grundstücksgesellschaft Russ GmbH & Co. KG sowie von Forum Altern Dettingen e.V.

Informationsveranstaltung zur Erweiterung des Biosphärengebiets Schwäbische Alb

Durch das Biosphärengebiet Schwäbische Alb erwachsen für die Gemeinde Dettingen unter Teck zahlreiche Vorteile und Chancen für die Stärkung einer nachhaltigen Entwicklung. Mit Hilfe des Biosphärengebiets können unter anderem in den Themenfeldern nachhaltiger Tourismus, Regionalvermarktung, regionale Wertschöpfung, Naturschutz, Land- und Forstwirtschaft, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Forschung und historisch kulturelles Erbe nachhaltige Modellprojekte realisiert werden. Für die Gemeinde Dettingen unter Teck ergibt sich aktuell die Möglichkeit, weitere Flächen in das Biosphärengebiet Schwäbische Alb einzubringen. 

Die Gemeindeverwaltung möchte allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern ermöglichen, sich über Vorteile und Chancen des Biosphärengebiets sowie der Gebietserweiterung zu informieren. Für diesen Dialog stehen die Geschäftsstelle des Biosphärengebiets sowie mehrere Experten im Rahmen einer Informationsveranstaltung mit Workshop zur Verfügung. Die Gemeinde Dettingen unter Teck und die Geschäftsstelle des Biosphärengebiets laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung am Montag, 26.02.24 von 19:00 bis ca. 21:00 Uhr in die Schloßberghalle ein!

Öffentliche Bekanntmachung der Wahl des Gemeinderats am 9. Juni 2024

1. Am Sonntag, dem 9. Juni 2024 findet die regelmäßige Wahl des Gemeinderats statt.

In Dettingen unter Teck sind dabei 14 Gemeinderäte auf 5 Jahre zu wählen. Ein Wahlvorschlag darf höchstens so viele Bewerber enthalten, wie Gemeinderäte zu wählen sind.

 

2. Es ergeht hiermit die Aufforderung, Wahlvorschläge für diese Wahl frühestens am Tag nach dieser Bekanntmachung und spätestens am 28. März 2024 bis 18:00 Uhr beim Vorsitzenden des Gemeindewahlausschusses – Bürgermeisteramt Dettingen unter Teck, Schulstraße 4, 73265 Dettingen unter Teck, schriftlich einzureichen. 

Später eingehende Wahlvorschläge müssen zurückgewiesen werden (§ 18 Abs. 2 KomWO).

Weiterlesen...

Bürgerinfo zum Abschluss der Wärmeplanung

Pressemitteilung der Gemeinde Dettingen unter Teck

Seit Dezember 2022 erstellt das Ingenieurbüro ebök aus Tübingen für Dettingen, Bissingen und Owen kommunale Wärmepläne. Nun liegt ein erster Entwurf vor. Die Gemeinde Dettingen lädt deshalb die Bürgerschaft herzlich am Montag, den 15. Januar 2024, um 19 Uhr dazu ein, letzte Anregungen einzubringen. 

Bereits in der Bürgerinfo am 28. September 2023 wurden die Ist- und die Potenzialanalysen vorgestellt. Nun wird der Fokus auf den Ergebnissen und den Maßnahmen zur Umsetzung der Wärmewende mit dem Ziel der Klimaneutralität bis 2040 liegen. Die anwesenden Experten beantworten gerne Fragen und nehmen weitere Ideen auf. Darüber hinaus wird ein auf Geothermie spezialisiertes Unternehmen über Erdwärmeprojekte aus der Praxis berichten.

Der Entwurf wird ab Montag, den 22. Januar 2024, im Bürgerbüro sowie auf der Internetseite der Gemeinde öffentlich ausgelegt. Bis zum 18. Februar können Stellungnahmen abgegeben werden. Der finalisierte Bericht wird dann voraussichtlich im März dem Gemeinderat zur Beratung und Beschlussfassung vorgelegt.

Die freiwillige kommunale Wärmeplanung im Konvoi wird gefördert durch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg. Sie soll Potenziale zur energetischen Sanierung, zur Wärmeerzeugung mit Erneuerbaren Energien und zu Wärmenetzen aufzeigen sowie erste Maßnahmen festlegen. 

Bericht Kommunale Wäremplanung


Ansprechpartner:

Michael Christ

07021 5000-32

m.christ@dettingen-teck.de

 

Gemeinde Dettingen unter Teck

Schulstraße 4

73265 Dettingen unter Teck

Hinweise der Gemeindekasse zur Bankenfusion

Durch die Verschmelzung der VR Bank Hohenneuffen-Teck eG mit der Volksbank Mittlerer Neckar eG änderte sich die IBAN für die Konten bei der VR Bank Hohenneuffen-Teck eG ab dem 24.07.2023.

Die Änderung der Bankverbindung wird bei der Gemeinde automatisch veranlasst. 

Sie müssen uns kein neues SEPA-Lastschriftmandat 
und keine neue Bankverbindung einreichen bzw. mitteilen.

Das bisherige SEPA-Lastschriftmandat behält zunächst seine Gültigkeit. Sollte sich aus technischen Gründen eine Änderung ergeben, informieren wir Sie zeitnah im Gemeindeblatt oder auf unsere Homepage.

Ändert sich bei Ihnen außerhalb der Bankenfusion Ihre IBAN kann jederzeit ein neues SEPA-Lastschriftmandat eingereicht werden. Das Formular finden Sie auf unserer Homepage unter den Online-Formularen (www.dettingen-teck.de/online-formulare).

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Fusion für Überweisungen an die Gemeinde künftig nur noch die folgenden zwei Bankverbindungen zur Verfügung stehen:

Volksbank Mittlerer Neckar eG
IBAN DE66 6129 0120 0309 0160 02

Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen
IBAN DE53 6115 0020 0048 3012 04

Starkregenschutz

 

In der letzten Dekade war in Deutschland eine enorme Zunahme an Starkregenereignissen zu beobachten, bei denen es vielerorts zu katastrophalen Überflutungen und hohen Schäden kam. Es muss davon ausgegangen werden, dass das heute wichtige Thema Starkregen durch die Folgen der Klimaänderung zukünftig noch weiter an Bedeutung gewinnen wird.

Die Gemeinde Dettingen hat daher eine Untersuchung zum Starkregenrisikomanagement durch das Ingenieurbüro Wald + Corbe erstellen lassen. Dabei wurde die Gefährdungslage des Gemeindegebietes bei starkregenbedingten Überflutungen untersucht und darauf aufbauend Starkregengefahren- und –risikokarten erstellt sowie ein Handlungskonzept zur Gefahrenabwehr und Starkregenvorsorge entwickelt.

In Dettingen gibt es im Vergleich zu anderen Kommunen nur wenige kritische Bereiche – auch deshalb, da in den vergangenen Jahren bereits mehrere Schwachstellen behoben bzw. entschärft wurden. Für die Zukunftsflächen in den Siedlungsbereichen wurde das Thema Starkregen bereits berücksichtigt und ein Handlungskonzept sowie verschiedene Maßnahmen erarbeitet.

Starkregengefahrenkarten, als Übersichts- und Detailkarten, sowie weitere Informationen zum Thema Starkregen- und Objektschutz und zum Thema Hochwasser sind auf der Homepage der Gemeinde Dettingen unter https://www.dettingen-teck.de/starkregenuntersuchung.html bereitgestellt. Die Karten können auch beim Ortsbauamt der Gemeinde bei Frau Hiller (07021/5000-61) oder bei Herrn Hack (07021/5000-60) eingesehen werden.

Die Starkregen- und Hochwasservorsorge ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Neben der Gemeinde sind alle privaten Eigentümer gleichfalls in der Pflicht im Rahmen des Möglichen vorzusorgen und Schäden zu vermeiden oder zu minimieren. Mithilfe der öffentlich zugänglichen Starkregengefahrenkarten hat die Bürgerschaft die Möglichkeit, sich über die eigene Gefährdungslage zu informieren und bei Bedarf Eigenvorsorge zu betreiben. Grundstücks- und Hausbesitzer sollten daher frühzeitig Vorsorge treffen, um sich und ihr Eigentum zu schützen.