Menü
Facebook Icon

Ansprechperson

Ihr Klimaschutz- & Energiemanager
Michael Christ

Rathaus Dettingen
1. OG, Zimmer 17

Schulstraße 4
73265 Dettingen unter Teck 

Telefon: 07021 5000-32
E-Mail: m.christ[at]dettingen-teck.de  

Nationale Klimaschutzinitiative

Die Stelle des Klimaschutzmanagers wird gefördert durch

Weitere Informationen

Klimaschutz

Beratungstage

Seit Januar 2022 bietet die Gemeinde Dettingen kostenlose Klimaschutzberatungen an. Die Beratungstage finden jeden Monat, meistens am letzten Werktag, zu jeweils wechselnden Themenbereichen statt. 

Weitere Informationen zu den Terminen und zur Anmeldung.

Dettingen Nachhaltig!

Schon immer ist der Nachhaltigkeitsgedanke Bestandteil des kommunalen Handelns bei uns in Dettingen. In der Gemeinderatssitzung am 24. Oktober 2022 wurde dazu ein großes Nachhaltigkeits-Paket für Dettingen vorgestellt und beschlossen.

Der Nachhaltigkeits-Bericht dokumentiert unsere Aktivitäten, macht die nachhaltige Gemeindeentwicklung messbar und den Erfolg oder Misserfolg von Maßnahmen über die Jahre sichtbar.

 Das Nachhaltigkeits-Leitbild ist ein strategischer Orientierungsrahmen und Richtschnur, um unser kommunales Handeln dauerhaft nachhaltig auszurichten. 

Der Nachhaltigkeits-Beirat wird für die Verwaltung und den Gemeinderat sogenannte Nachhaltigkeits-Checks durchführen. 

Jeder und jede Einzelne ist gefragt, sich der Verantwortung der Nachhaltigkeit zu stellen. Die Dettinger Bürgerschaft ist herzlich dazu eingeladen, aktiv mitzuarbeiten, sich weiter in die Gemeindeentwicklung mit Ideen und Engagement einzubringen und so die Gemeinde nachhaltig zu gestalten.

Die Wärmeplanung startet

Mit Bissingen, Owen und dem Ingenieurbüro ebök wollen wir als erster Konvoi im Landkreis Esslingen die Wärmewende gemeinsam vor Ort voranbringen. Ergebnis der kommunalen Wärmeplanung wird ein Konzept zur schrittweisen Erreichung einer klimaneutralen Wärmeversorgung bis 2040 sein.  

Weitere Informationen zum Projekt


Gemeinsam gegen KLIMO

Werden zum Klima-Fighter und kämpfe für eine bessere Zukunft. Erfülle Quests und erhalte Erfahrungspunkte. Auf Dich warten nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch Belohnungen. 

Mach mit auf: www.fighters-for-future.de 

Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED – Fördermittel aus der Nationalen Klimaschutzinitiative bewilligt

Mit Datum vom 16. Juli 2021 erhielt die Gemeinde den Zuwendungsbescheid für eine Zuwendung aus den Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative für das Vorhaben: „Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED“.
Unter dem Förderkennzeichen 67K17062 erhält die Gemeinde eine Zuwendung von 30 % der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben von 58.590 €. Das entspricht einem Zuwendungsbetrag von höchstens 17.577 €.
Insgesamt werden 146 Straßenleuchten im Gemeindegebiet durch energieeffiziente LED-Leuchten ausgetauscht. Mit dem Austausch wurde die Firma Netze BW GmbH aus Kirchheim/Teck beauftragt. Der geplante Durchführungszeitraum beträgt ca. drei Monate, von voraussichtlich Mitte Mai bis Juli 2022. 

Weitere Informationen

Die Gemeinde nimmt am Wattbewerb teil

Bei der deutschlandweiten Städte-Challenge für mehr Photovoltaik-Nutzung gewinnt die Kommune mit dem größten Photovoltaik-Ausbau. Das Hauptziel von Wattbewerb ist es, die Energiewende durch den Ausbau von Photovoltaik in den Kommunen stark zu beschleunigen. 

 Mehr Informationen auf www.wattbewerb.de

Herausforderung und Chance

Die Klimakrise ist die größte Herausforderung unserer Zeit. Die Folgen der Klimaerwärmung sind bereits erleben wir heute bereits. Nur durch die Reduzierung der Treibhausgasemissionen lässt sich der menschengemachte Klimawandel begrenzen und seine schwerwiegende Folgen für Mensch und Umwelt abmildern. Die Anstrengungen müssen alle Ebenen erbringen: von jung bis alt, von Privathaushalten, Unternehmen, von Kommunen und Politik.

Gerade kommunale Verwaltungen sind aufgrund ihrer Aufgabe der Daseinsvorsorge zur Klimaschutz verpflichtet. Neben der Minimierung des Energieverbrauchs in den eigenen Liegenschaften können Kommunen als neutraler Akteur lokale Prozesse initiieren und moderieren.

In Dettingen wurde bereits Ende der 1990er-Jahre für die Immobilien der Gemeinde (mit Ausnahme der Wohngebäude) ein Energiemanagement eingeführt und seitdem stetig weiterentwickelt. Auch zahlreiche Klimaschutzprojekte wurden bereits umgesetzt. So konnte in den vergangenen 20 Jahren der Endenergieverbrauch der kommunalen Einrichtungen um über 30 % gesenkt werden. Der Ausstoß an CO2-Emissionen der kommunalen Verbraucher konnte um 55 % reduziert werden. 

CO2-Bilanz Kommunale Gebäude Dettingen

In den Jahren 2019/2020 hat sich die Gemeinde am integrierten Klimaschutzkonzept des Landkreises Esslingen beteiligt. 

Darüber hinaus befindet sich die Gemeinde derzeit als erste Kommune im Landkreis Esslingen im Prozess zur Zertifizierung für den European Energy Award. Weitere Informationen finden Sie hier.

Zur weiteren Umsetzung des Klimaschutzkonzepts sowie zur Einführung eines professionellen Klimaschutzmanagements hat der Gemeinderat am 4. Mai 2021 die Einstellung eines Klimaschutz- und Energiemanagers als Vollzeitstelle beschlossen.