Menü
Facebook Icon

Hilfsangebote

Durch den Einkaufsbus und die Fahrdienste von Forum Altern e.V. ist Dettingen bisher bereits mit Hilfsangeboten für Ältere gut ausgestattet. Auch im Fall der derzeit dynamischen Entwicklungen mit dem Corona-Virus übernimmt Forum Altern weiterhin für diese Zielgruppe wichtige Versorgungsfahrten.

Darüber hinaus wollen wir gerade in der jetzigen Situation die Bedarfe und Hilfsangebote für alle Dettinger zentral bündeln und vermitteln.

Sollten Sie aktuell nicht in der Lage sein, Einkäufe oder Ähnliches selbst zu bewerkstelligen, dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir versuchen umgehend, einen Helfer zu vermitteln.

Sie haben derzeit Kapazitäten frei und können hier und da unter die Arme greifen und einfache Hilfsfahrten oder Einkäufe erledigen? Dann werden Sie zum Helfer!

Bitte setzen Sie sich telefonisch oder per Mail mit Frau Betz von der Gemeindeverwaltung in Verbindung.

Tel.:    07021/5000-12
Mail:   a.betz@dettingen-teck.de

Hilfe annehmen? Aber sicher!

Gerade in der aktuellen Lage fragen sich viele Menschen, wie sie sich sicher und geschützt Hilfe, zum Beispiel für den Einkauf, die Abholung von Medikamenten oder den Hundespaziergang, organisieren können. Weil auch Haustürbetrüger diese Notlage ausnutzen könnten, empfiehlt die Polizei aufmerksam zu sein.

Bitte beachten Sie hierzu das INFOBLATT Prävention für Nachbarschaftshilfe des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg.

Sozial- und Gesundheitsministerium

#pflegereserve –Vermittlungsplattform für Versorgungseinrichtungen
Angesichts der angespannten Situation sind helfende Hände in vielen stationären und ambulanten Einrichtungen mehr als willkommen. Einsatzbereite Pflegekräfte können sich unter Angabe verschiedener Kriterien, zum Beispiel ihrer Qualifikation, möglicher Einsatzbereiche und der gewünschten Arbeitszeit auf #pflegereserve registrieren. Einrichtungen, die weitere Unterstützung benötigen, können anschließend durch Angabe ihrer Präferenzen mit den einsatzbereiten Menschen in Kontakt treten. Mögliche Vertragsschließungen und Verhandlungen finden dann außerhalb der Plattform statt.  

Derzeit befindet sich die Plattform im Aufbau, das bedeutet: Alle einsatzbereiten Pflegekräfte können sich registrieren. In einem nächsten Schritt werden Einrichtungen aller Voraussicht ab der nächsten Woche die Möglichkeit haben, ihren Bedarf zu melden.

Gesucht werden examinierte Alten-, Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger, Pflegehelferinnen und -helfer sowie Angehörige weiterer pflegenaher Gesundheitsberufe.

Weitere Informationen und alle Unterstützungspartner im Land Baden-Württemberg finden Sie unter https://sm.baden-wuerttemberg.de/pflegereserve/