Menü

Sitzung am 23.04.2018

Bericht

Gemeinderat

TOP 1
Bürgerfragestunde
Ein Bürger fragte die Verwaltung, warum die Einwohnerzahl im vergangenen Jahr zurückgegangen sei, obwohl doch kontinuierlich neue Wohnhäuser entstehen.
Bürgermeister Haußmann erklärte, dass die erhöhte Einwohnerzahl in den Jahren 2015 und 2016 durch die hohe Zahl an Flüchtlingen in der Erstunterbringung zustande gekommen ist. Nach Auflösung des Flüchtlingszelts im Gewerbegebiet sind 2017 insgesamt 100 Personen in umliegende Gemeinden gezogen. Dies hat sich damit auch auf die Einwohnerzahl niedergeschlagen. Mittlerweile ist die Einwohnerzahl wieder auf demselben Stand wie 2016.

TOP 2
Neues Leitbild der Gemeindeverwaltung
Präsentation
In der Sitzung wurde der Entwurf für das neue Leitbild von 4 Mitarbeiter*innen der Verwaltung vorgestellt. Es wurde in den vergangenen Monaten von einer Arbeitsgruppe in mehreren Workshops entwickelt. Die Endfassung wird in Kürze im Mitteilungsblatt veröffentlicht.

TOP 3
Haushalt und Wirtschaftspläne 2018
Bestätigung der Gesetzmäßigkeit
Der Gemeinderat wurde darüber informiert, dass die Gesetzmäßigkeit des Haushaltsplans sowie der Wirtschaftspläne für die Wasserversorgung und der Abwasserbeseitigung 2018 vom Landratsamt bestätigt wurde.

TOP 4
Tief- und Straßenbaumaßnahmen
Alter Guckenrain – 6. Bauabschnitt
Vergabe
Der Gemeinderat vergab die Tiefbauarbeiten für den 6. Bauabschnitt im Alten Guckenrain (Drosselweg, Starenweg, Meisenweg und Falkenweg) an die Firma Waggershauser aus Kirchheim (Vergabesumme: 627.882,22 Euro). Erfreulicherweise liegt die Vergabesumme 14,46 % unter der Kostenberechnung. Die Arbeiten werden im Juli 2018 beginnen (siehe Bericht in diesem Mitteilungsblatt).

TOP 5
Sanierung Hallenbad – 3. Bauabschnitt
Vergaben
Der Gemeinderat  vergab die Arbeiten für den 3. Bauabschnitt der Hallenbadsanierung an die Firma Fliesen Lang GmbH aus Kirchheim (Fliesen- und Estricharbeiten), die Firma Röhl GmbH aus Waldbüttelbrunn (Tischlerarbeiten), die Firma Heinrich Schmid GmbH aus Göppingen (Trockenbauarbeiten), die Firma Grün-Teck aus Kirchheim (Außenanlagen), die Firma HSW Schwimmbad- und Wassertechnik aus Göppingen (Schwimmbadtechnik) und die Firma Wölpper GmbH aus Kirchheim (Sanitärtechnik). Die Gesamtvergabesumme beträgt 448.572,86 Euro (Anteil der Stadt Kirchheim 70 %: 314.001 Euro). Die Arbeiten sollen bis Ende August abgeschlossen sein.

TOP 6
Sanierungskonzept Sporthalle
Planungsaufträge
Die Sporthalle (Baujahr 1980) ist in den kommenden Jahren umfassend zu ertüchtigen. Insbesondere das Dach der Halle muss erneuert werden. Nach einer ausführlichen Vorstellung der Gebäudesubstanz und der notwendigen Maßnahmen beauftragte der Gemeinderat das Büro anw.architekten GmbH aus Kirchheim und das Büro Spranz aus Dettingen mit der Erstellung eines Sanierungskonzepts. Außerdem wurde die Firma Fischer+Friedrich aus Fellbach mit der Tragwerksplanung sowie das Büro Sinfiro aus Balingen mit der Brandschutzuntersuchung beauftragt.

TOP 7
Umbau der Teckschule in eine Ganztagsgrundschule
Beschaffung von Mobiliar
Für die umgebauten und sanierten Räume in der Teckschule sind neue Möbel zu beschaffen. Der Gemeinderat vergab den Auftrag an die Firma VS Vereinigte Spezialmöbelfabriken GmbH & Co. KG aus Tauberbischofsheim (Vergabesumme: 65.255,74 Euro).

TOP 8
Beschluss über die Annahme und Weitergabe von Spenden
Der Gemeinderat stimmte der Annahme und Weitergabe von Spenden für die Aufstellung einer Outdoor-Tischtennisplatte, die Bücherei sowie die Kameradschaftskasse der Feuerwehr in Höhe von insgesamt 2.000 Euro zu und bedankte sich sehr herzlich bei den Spendern.

 

Vorlagen zur Sitzung im Ratsinformationsdienst