Menü

Bericht aus der Sitzung am 28.11.2011

Gemeinderat

TOP 1
Ehrung verdienter Blutspender
Bürgermeister Haußmann ehrte insgesamt 11 Dettinger Bürgerinnen und Bürger für die Bereitschaft, Blut zu spenden (s. Bericht in im Mitteilungsblatt 48/2011).

TOP 2
EU-Wasserrahmenrichtlinie
Maßnahmenkonzept
Mit Inkrafttreten der EU-Wasserrahmenrichtlinie sind die Anforderungen an die Gewässerbewirtschaftung deutlich anspruchsvoller geworden. Während bisher die lokale Sanierung der Wasserqualität im Vordergrund stand, wird nun die anhand von chemischen und ökologischen Kriterien definierte Gewässerqualität als Sanierungsziel vorgesehen. Dieser Verpflichtung muss auch die Gemeinde Dettingen nachkommen und die Lauter auf Dettinger Gemarkung bis 2021 in einen guten ökologischen und chemischen Zustand versetzen. Für die Lauter bedeutet dies die Herstellung der Durchgängigkeit, die Verbesserung der Gewässerstruktur sowie die Verbesserung des Wasserhaushaltes. Das vorgeschlagene Maßnahmenkonzept enthält die erforderlichen Maßnahmen und Instrumente, mit deren Hilfe die Umwelt- und Bewirtschaftungsziele für die Lauter erreicht und gegenüber der EU dokumentiert werden können. Für das Jahr 2012 ist auf Dettinger Markung geplant, den Absturz südlich der A8 im Verfahren umzusetzen. Der Gemeinderat stimmte dem vorgeschlagenen Maßnahmenkonzept zu.

TOP 3
Energiebericht 2010
Seit 1998 werden die Energieverbräuche der einzelnen öffentlichen Gebäude erfasst und dokumentiert. Diese Berichte beinhalten die jährlichen Energie- und Wasserverbräuche. Der Stromverbrauch in den öffentlichen Gebäuden und bei der Straßenbeleuchtung konnte im Jahr 2010 gegenüber 2008 um 221.000 kwh gesenkt werden. Auch beim Energieverbrauch konnte eine leichte Einsparung (um 1,6 %) verzeichnet werden. Diese Einsparungen sind vor allem auf eine konsequente Verbesserung der Regeltechnik in allen gemeindeeigenen Gebäuden zurückzuführen. Bei der Straßenbeleuchtung können durch den Austausch der Leuchtmittel mit Energiesparlampen künftig rd. 35.000 Euro jährlich eingespart werden. Mittel- bis langfristig soll LED-Technik eingesetzt werden. Zu Testzwecken sind hier bereits LED-Musterlampen installiert worden. Abschließend führte Bürgermeister Haußmann aus, dass in den letzten 10 Jahren der CO2-Ausstoß um 35% gesenkt werden konnte. Leider seien jedoch die Einsparungen bei Strom, Wasser und Wärmeenergie oft nicht sichtbar, da die Bezugskosten stetig steigen und somit das Einsparergebnis überschatten. Generell kann man jedoch sagen, dass die Gemeinde auf dem richtigen Weg ist und die durchgeführten Maßnahmen Erfolge zeigen.

TOP 4
Einführung der gesplitteten Abwassergebühr
Satzungsänderung und Gebührenkalkulation
Satzungsbeschluss
Der Gemeinderat stimmte der Satzung zur Änderung der Satzung über die öffentliche Abwasserbeseitigung zu. Siehe Veröffentlichung in im Mitteilungsblatt 48/2011.  

TOP 5
Verpachtung der Winterschafweide
Der Gemeinderat stimmte der Verpachtung der Winterschafweide an zwei Pächter (Pachtzeit für die Zeit bis 02.02.2016 zu.

TOP 6
Teckschule
Situationsbericht
Herr Günther Bosch, Rektor der Teckschule, berichtete in der Sitzung über aktuelle Entwicklungen im Schulwesen und die Situation der Dettinger Schulen. Die Teckschule verfügt über insgesamt 18 Klassen. Diese gliedern sich in 10 Klassen und eine Vorbereitungsklasse in der Grundschule mit insgesamt 227 Grundschülerinnen und Grundschülern sowie 6 Klassen und eine Vorbereitungsklasse in der Werkrealschule mit insgesamt 121 Schülerinnen und Schülern. Das Angebot an der Werkrealschule wird in diesem Schuljahr von Schülern aus Dettingen, Owen, Nabern, Kirchheim, Plochingen und Bissingen wahrgenommen. Für das Schuljahr 2011/12 stehen vor allem lern-, interessen- und persönlichkeitsentwickelnde Schülerangebote im Mittelpunkt. Zudem stehen Projekte wie das Streitschlichter- und Antimobbingprogramm, Zeitung in der Schule, Unterstützung und Förderung bei der Berufsfindung, Autorenlesungen, Theaterbesuche, Powerkids, Kelly-Insel oder das Zirkusprojekt auf dem „Stundenplan“. Bürgermeister Haußmann bedankte sich im Namen des Gemeinderates für die ausführliche Information. Besonderer Dank gilt auch der gesamten Lehrerschaft für die sehr gute Arbeit, die sie täglich leistet.

TOP 7
Verschiedenes
 

7.1 I. Nachtragssatzung und I. Nachtragshaushaltsplan für das Haushaltsjahr 2011
     
        Bestätigung der Gesetzmäßigkeit
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 14.11.2011 den I. Nachtrag zur Haushaltssatzung und zum Haushaltsplan 2010 beschlossen. Die Bestätigung der Gesetzmäßigkeit durch das Landratsamt nach § 121 Abs. 2 in V. m. § 82 Abs. 1 GemO liegt nun vor. Der Gemeinderat nahm hiervon Kenntnis.  

7.2 Veranstaltungshinweise
- Sonntag, 11.12.2011, Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz