Menü

Bericht aus der Sitzung am 09.05.2005

Technischer Ausschuss

TOP 1
Bausachen

Erweiterung des bestehenden Wohnhauses
Hohenstaufenweg 1
Das Wohnhaus soll mit einem Anbau erweitert werden. Dadurch wird die Baugrenze auf der Ostseite geringfügig überschritten. Hierfür ist eine Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes erforderlich. Der Technische Ausschuss erteilte das Einvernehmen.

TOP 2
Bebauungsplanangelegenheiten der Stadt Kirchheim
Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Alte Gärtnerei im Rauner“
Das Gebiet der ehemaligen Gärtnerei soll neu bebaut werden. Die Stadt Kirchheim beabsichtigt, hierfür einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan aufzustellen. Da Belange der Gemeinde Dettingen nicht negativ berührt sind, werden im Bebauungsplanverfahren keine Anregungen vorgebracht.

TOP 3
Verschiedenes

Beleuchtung Sporthalle
Ein Ratsmitglied erkundigte sich, warum es sehr lange dauert, bis defekte Leuchtkörper in der Sporthalle ausgetauscht werden. Von der Verwaltung wurde erklärt, dass die Leuchten seit 1981 in Betrieb und nicht mehr im aktuellen Programm des Herstellers sind. Die Leuchtkörper werden auf Bestellung einzeln gefertigt. Aus Kostengründen erfolgt der Ersatz nur bei tatsächlichem Bedarf. 

 

Gemeinderat

TOP 1
Bürgerfragestunde
Nachdem keiner der anwesenden Zuhörer Fragen an die Verwaltung stellte, wurde in der Tagesordnung fortgefahren.

TOP 2
Baugebiet „Goldmorgen / Obere Straßenäcker“
Beratung des städtebaulichen Vorentwurfes
Dem Gemeinderat wurden am 25. April 2005 zwei Varianten des städtebaulichen Vorentwurfs vorgestellt und erläutert. Diese Varianten wurden in der Sitzung diskutiert und das weitere Vorgehen festgelegt. Insgesamt stellen die Entwürfe eine positive Gestaltung des südlichen Ortsrandes dar.  Weiteres Ergebnis der Diskussion war, dass sich beide Varianten durch eine gute Erschließung auszeichnen. Durch die Grundstückseinteilung wird ein wirtschaftliches Bauen ermöglicht. Der geplante Kreisverkehr mit der leichten Verschwenkung der Gutenberger Straße wird zu einer  Verkehrsberuhigung am Ortseingang führen. Über den Ausbau des Spielplatzes zu einem Ortsteilspielplatz soll im Rahmen des weiteren Bebauungsplanverfahrens entschieden werden. Dabei könnte die Idee des Spielplatzkonzeptes im Lautergarten einen Orteilspielplatz zu gestalten, weiter verfolgt und je nach Finanzlage realisiert werden. Der Gemeinderat beschloss, beide Varianten des städtebaulichen Vorentwurfes in einer Informationsveranstaltung mit Eigentümern bzw. Bürgern zur Diskussion zu stellen. Dieser Termin wird noch bekannt gegeben.

TOP 3
Schul- und Sportzentrum „Untere Wiesen“
3.1 Ausführungsplanung Kreisverkehr

Der neu erstellte Kreisverkehr soll beleuchtet und bepflanzt werden. Der Gemeinderat beschloss unter dem Gesichtspunkt der Unfallprävention, Mastleuchten auf den beiden Kreiselästen zu erstellen. Die Bepflanzung erfolgt mit heimischen Arten, wie sie in Extremlagen des Albtraufes zu finden sind. Die Erdmodellierung ist in der in der Kreiselmitte mit ca. 1,25 m über dem Straßenniveau flach gewölbt.

3.2 Vergabe der Straßenbeleuchtung
Die Lieferung und Montage der Beleuchtung der Erschließungsstraße wurde beschränkt ausgeschrieben. Der Gemeinderat beschloss die Vergabe zum Gesamtpreis von 49.280,38 € an die Fa. Raichle aus Dettingen als günstigste Bieterin.

TOP 4
Hallenbad
Untersuchung zur Wirtschaftlichkeit des Gastronomiebetriebes
In der Sitzung vom 15.04.2005 wurde die Gastronomie des Bades angesprochen. Um die Gesamtattraktivität zu erhöhen und die Idee des Gartenhallenbades mit einer ansprechenden Gastronomie/Gartenlandschaft zu ergänzen, wurde von der Verwaltung vorgeschlagen, eine fundierte Beratung zur gastgewerblichen Entwicklung des Bades einzuholen. Nach eingehender Beratung beschloss der Gemeinderat mehrheitlich, auf eine solche Untersuchung durch einen Unternehmensberater aus Kostengründen zu verzichten.

TOP 5
Verschiedenes

Verbundschule 
Bürgermeister Haußmann informierte, dass der Spatenstich am 30.05.2005 um 11.00 Uhr stattfinden wird.

Friedhofangelegenheiten
Auf Nachfrage berichtete die Verwaltung, dass über die Möglichkeit der anonymen Bestattungen auf dem Alten Friedhof in der Sitzung am 06.06.2005 informiert wird.

Lebensmittelmarkt
Aus der Mitte des Gremiums wurde gefragt, wann der Lebensmittelmarkt eröffnen wird. Bürgermeister Haußmann erklärte, dass nach seinem Kenntnisstand mit einer Eröffnung ab Mitte Juni zu rechnen sei. 

Beschilderung Waldwege
Das Gremium lobte die gelungene Aktion von Revierleiter Karl Sablowsky mit seinem Team, die Waldwege zu beschildern. Gleichzeitig wurde angeregt, z. B. am Parkplatz Käppele einen Waldwegeplan anzubringen. Von der Verwaltung wurde eine Prüfung in Zusammenarbeit mit der Forstverwaltung zugesagt.