Menü

Bericht aus der Sitzung am 28.11.2005

Gemeinderat

TOP 1
Ehrung verdienter Blutspender
Bürgermeister Haußmann ehrte insgesamt 14 Dettinger Bürgerinnen und Bürger für die Bereitschaft, Blut zu spenden und dankte ihnen auch im Namen des DRK-Blutspendendienstes und der Patienten für ihr vorbildliches Verhalten und den Einsatz für Menschen in Not.

TOP 2
Teckschule
Situationsbericht
Herr Günther Bosch, Rektor der Teckschule, informierte in der Sitzung über die Situation der Dettinger Schulen. Seit Beginn des neuen Schuljahres gelten die neuen Bildungspläne. Grundgedanke der Bildungspläne ist, die aktive Beteiligung der Schüler am Unterrichtsgeschehen und ein selbstständiges Lernen und Erarbeiten von Problemlösungen im Rahmen von Team- oder Projektarbeiten zu fördern und nicht nur reines Wissen zu vermitteln.

Insgesamt 428 Schülerinnen und Schüler besuchen die Teckschule. Davon kommen 345 aus Dettingen, 51 aus Owen, 28 aus Nabern, 1 aus Bissingen und 3 aus Lenningen. An der Grundschule werden 235 Kinder in 10 Klassen unterrichtet (3 erste und zweite Klassen , 2 dritte und vierte Klassen), an der Hauptschule sind es 193 Schülerinnen und Schüler in 10 Klassen. Im Lauf des vergangenen Schuljahres wurden verschiedene Renovierungs- und Sanierungsarbeiten an den Schulgebäuden durchgeführt. So wurde die Außenfassade der Schlößleschule neu verputzt und gestrichen sowie ein Klassenzimmer renoviert. An der Alten Schule wurden neue Jalousien angebracht und 2 Zimmer renoviert. An der Hauptschule wurden die Fenster ausgetauscht sowie ebenfalls neue Jalousien eingebaut. Außerdem wurde der Computerraum neu eingerichtet und alle Klassenzimmer vernetzt. Auf dem „Wunschzettel“ für das Jahr 2006 stehen weitere Sanierungs- und Renovierungsarbeiten. 
Bürgermeister Haußmann bedankte sich im Namen des Gemeinderates für die ausführliche Information. Besonderer Dank gilt auch der gesamten Lehrerschaft für die sehr gute Arbeit, die sie täglich leisten.

TOP 3
Unwetter vom 20./21. August 2005
Maßnahmenkonzept
Das Unwetter vom 20. und 21. August 2005 hat auch in Dettingen in einigen Bereichen erhebliche Schäden verursacht. Über die am meisten betroffenen Stellen wurde in der Sitzung am 12.09.2005 ausführlich berichtet. In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr und dem Bauhof wurden die Schäden und deren Ursachen ermittelt und bewertet. Auf dieser Basis wurde ein Maßnahmenkonzept erstellt, das Sofortmaßnahmen und mittel- bis langfristige Maßnahmen zum Hochwasserschutz in den Gewässereinzugsbereichen und im Straßen- und Wegenetz beinhaltet. Der Schutz der betroffenen Gebäude und Grundstücke hat dabei Vorrang. Einige besonders dringende Maßnahmen wurden bereits durchgeführt. Außerdem ist die Einführung einer Voralarmierung bei Unwettergefahr geplant.

Das Frühwarnsystem sieht eine koordinierte Vorgehensweise von Bauhof und Feuerwehr vor. So sollen z.B. frühzeitig die notwendigen Fahrzeuge und Sandsäcke vorbereitet und die Einlaufschächte an den Wassergräben kontrolliert werden.
Der Gemeinderat lobte das Konzept und stimmte den Maßnahmen einstimmig zu. Mit den direkt betroffenen Bürgern werden die geplanten Maßnahmen und deren Umsetzung abgestimmt.
Im Mitteilungsblatt wird über die Durchführung der wichtigsten Arbeiten berichtet.

TOP 4
Haushalt 2006
Anpassung von Gebühren
Zur Überprüfung der Gebühren für die Schloßberg- und Sporthalle wurde eine neue Gebührenkalkulation erstellt. Hier war eindeutig zu erkennen, dass für die Grundmieten keine volle Kostendeckung möglich ist und sich hier der Preis am Markt orientieren muss, da die Nutzer sonst auf  günstigere Angebote (Hallen in der Umgebung) ausweichen würden. Im Bereich der Nebenkosten war man sich allerdings einig, dass eine 100%-ige Kostendeckung anzustreben ist, weil hier die Nutzungen ursächlich für die entstehenden Kosten sind (Aufsicht Hausmeister, Bestuhlung durch Gemeinde, Reinigung etc.).

Die Gebühren für die Schloßberg- und Sporthalle (Grundmiete, Reinigung, Aufsicht etc.) sollen nun moderat angehoben werden, so dass sie von den Nutzern noch akzeptiert werden können aber trotzdem einen Beitrag zur Deckung der Gesamtkosten leisten. Der Kostendeckungsgrad kann somit von 20,4 % auf 23,13 % erhöht werden. Dieser Gebührenanpassung entsprechend des Verwaltungsvorschlages wurde einstimmig zugestimmt. Die erforderlichen Satzungsänderungen werden nun vorbereitet und in der nächsten Sitzung beschlossen. Der Übungsbetrieb der Vereine soll weiterhin kostenfrei bleiben. An der Regelung über die Grundmieten für die Vereinsveranstaltungen in der Schloßberghalle soll ebenfalls weiterhin festgehalten werden.

TOP 5
Änderung der Hauptsatzung
Aufnahme des Umlegungsausschusses als beschließenden Ausschuss
Zur Durchführung einer Umlegung muss lt. Baugesetzbuch vom Gemeinderat ein Umlegungssauschuss gebildet werden. Damit dieser Ausschuss nicht vor jeder Umlegung neu gebildet werden muss, soll ein ständiger Umlegungssauschuss eingerichtet werden. Dieser Ausschuss setzt sich aus dem Bürgermeister als Vorsitzendem, 6 Gemeinderäten und je einem vermessungstechnischen und bautechnischen Sachverständigen als Mitglieder mit beratender Stimme zusammen und wird nach jeder Wahl des Gemeinderates neu bestimmt.  

Der erforderlichen Änderung der Hauptsatzung wurde zugestimmt.

Top 6
Verschiedenes

Haushalt 2006
Der Haushalt für das Jahr 2006 wird in der Sitzung am 12. Dezember 2005 eingebracht.

Verunreinigungen am Bahnhof
Immer wieder wird das Bahnhofsgebäude durch  „Schmierereien“ verunstaltet. Bedauerlich ist, dass die Beseitigung der Schäden zu Lasten der Gemeinde geht und die Verursacher nur sehr selten zur Verantwortung gezogen werden können.

Weihnachtsbaum Rathaus
Pünktlich zu den ersten Schneeflocken ist seit Ende der letzten Woche auf dem Rathausplatz wieder ein großer Weihnachtsbaum aufgestellt. Mit seiner Beleuchtung sorgt er für vorweihnachtliche Stimmung in der Ortsmitte. Bürgermeister Haußmann und der Gemeinderat bedankten sich im Namen der Bevölkerung bei den „Spendern“ für diesen besonders schönen Baum.

Dettinger Weihnachtsmarkt
Am Sonntag, 11. Dezember 2005, findet der traditionelle Weihnachtsmarkt der Dettinger Vereine auf dem Rathausplatz statt. Die Bevölkerung ist hierzu herzlich eingeladen.