Bericht aus der Sitzung am 28.04.2003

Technischer Ausschuss

TOP 1 Bausachen 

Erstellung eines Einfamilienhauses, Stelle West, FlSt. 5400/: Das geplante Gebäude liegt im Wesentlichen innerhalb der überbaubaren Grundstücksfläche. Auf der Westseite ist ein Vorbau mit Balkon, auf der Ostseite ein Nebengiebel geplant. Beide Vorbauten überschreiten das Hauptbaufenster, stellen jedoch untergeordnete Bauteile dar. Die Garage überschreitet das Garagen- und Hauptbaufenster ebenfalls um rd. 3,5 m². Nachdem sich das Gebäude in die Umgebungsbebauung einfügt stimmte der Technische Ausschuss dem Bauvorhaben zu. 

Nutzungsänderung für eine Produktionshalle, Kelterstraße 47: Diese Halle soll langfristig als Verkaufs- und Ausstellungshalle genutzt werden. Ähnliche Nutzungen wurden bereits als Flohmarkt oder Sonderverkauf von Kleidung und Modeschmuck vorübergehend zugelassen. Der Technische Ausschuss stimmte der beantragten Nutzungsänderung grundsätzlich zu. So bald die endgültige Nutzung feststeht, werden auch die übrigen Rahmenbedingungen (notwendige Stellplätze, Sozialräume . . . ) abschließend geprüft.

Errichtung einer Hofüberdachung, Eisenbahnstraße 67: Die geplante Hofüberdachung zwischen den bestehenden Betriebsgebäuden ist vom öffentlichen Verkehrsraum nicht einsehbar. Die Überdachung befindet sich innerhalb der Baulinie und fügt sich in die Umgebungsbebauung ein. Der Technische Ausschuss erteilte auch diesem Vorhaben das Einvernehmen. 

TOP 2 Bebauungsplanangelegenheiten der Stadt Kirchheim 

Änderung des Bebauungsplanes "Gaiserplatz-Süd": Die aktuelle Planung eines Investors sieht im nördlichen Bereich dieses Gebietes eine Bebauung mit einem Altenpflegeheim mit Seniorenwohnungen, Personalwohnungen und ergänzenden Büro-, Praxis- und ergänzenden Dienstleistungsnutzungen vor. Mit der Bebauungsplanänderung sollen die Voraussetzungen für die Umsetzung dieser Planung geschaffen werden. 

Bebauungsplan "Zwischen Dettinger Au und Lauter": Für diesen Bereich gibt es keinen rechtskräftigen Bebauungsplan. Daher ist vorgesehen einen Bebauungsplan aufzustellen und die Flächen als Gewerbe- und Mischgebiet auszuweisen. 

Bebauungsplan "Schlierbacher Straße - Lindach": Für den Bereich Schlierbacher Staße - Untere Steinstraße existiert lediglich ein Baulinienplan aus den Jahren 1882/1884, der die überbaubare Grundstücksfläche definiert. Nachdem ein Grundstückseigentümer in diesem Bereich einen Bauwunsch geäußert hat, soll ein vorhabensbezogener Bebauungsplan aufgestellt werden. 

Da Belange der Gemeinde Dettingen durch diese Planungen nicht berührt werden, wurde beschlossen, im Bebauungsplanverfahren keine Anregungen vorzubringen. 

TOP 3 Verschiedenes 

Geschwindigkeitsanzeigegerät: Das Geschwindigkeitsanzeigegerät hat seinen ersten Einsatz bereits hinter sich. Eine Woche lang war es in der Limburgstraße installiert. Die Autofahrer wurden hierdurch auf die gefahrene Geschwindigkeit aufmerksam gemacht. 79 % der Kraftfahrzeuglenker haben sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung (Tempo 30) gehalten. Die restlichen 21 % fuhren zu schnell. Bei knapp 2% betrug die Geschwindigkeit zwischen 50 km/h und 60 km/h. Das Anzeigegerät wird in nächster Zeit regelmäßig an verschiedenen Standorten in der Gemeinde eingesetzt. 

Gemeinsamer landwirtschaftlicher Lagerschuppen: Ein Ratsmitglied erkundigte sich nach dem Sachstand. Von der Verwaltung wurde informiert, dass eine grobe Kostenschätzung vorliege. Derzeit sei man mit den Grundstückseigentümern des möglichen Standorts im Gespräch. Die beteiligten Interessenten werden in Kürze nochmals angeschrieben.