Bericht aus der Sitzung am 05.11.2007

Technischer Ausschuss

TOP 1
Bausachen
1.1 Neubau einer Doppelhaushälfte  Brunnenstraße 1/1
1.2 Neubau eines Wohnhauses mit Garage Berger Areal, Flst. 7524
Der Technische Ausschuss erteilte beiden Bauvorhaben das Einvernehmen.

TOP 2 
Bebauungsplanangelegenheiten der Stadt Kirchheim  
Bebauungsplanvorentwurf „Weiler Schafhof Ost
Der Technische Ausschuss hat beschlossen, in dem Bebauungsplanverfahren keine Anregungen vorzubringen.

 

Gemeinderat

TOP 1
Bürgerfragestunde
Auf Nachfrage einer Bürgerin zur bestehenden Mobilfunkantenne im Kirchturm teilte die Verwaltung mit, dass der Pachtvertrag mit dem Mobilfunkbetreiber durch die Evangelische Kirchengemeinde zum Februar 2009 gekündigt worden sei. Sollte sich dem Betreiber eine andere Möglichkeit bieten, könne er den Standort im Einvernehmen mit der Kirchengemeinde früher aufgeben.

TOP 2
Hallenbad „aquaFit“
Bericht zum neuen Betriebskonzept
Herr Michael Langelage, Betreiber des Dettinger Bades „aquaFit“ berichtete, dass das neue Betriebskonzept zu Beginn dieses Jahres umgesetzt wurde. Die neuen Öffnungszeiten, geänderte Preisstrukturen und das neue Kursangebot haben sich mittlerweile etabliert, so dass eine Zwischenbilanz gezogen werden kann. Der Besucherrückgang zum Jahresbeginn war, durch die Veränderte Nutzer- und Preisstruktur vorhersehbar und nicht anders zu erwarten. Mittlerweile wird  das „aquaFit“ von vielen Besuchern wieder genutzt, die zu Beginn des Jahres aufgrund der Änderungen im Dettinger Badebetrieb in ein anderes Bad gewechselt haben. Die letzten Monate zeigen eine sehr positive Entwicklung auf. Die neuen Öffnungszeiten werden trotz anfänglicher Skepsis gut angenommen und alle Zeiten, die nicht dem öffentlichen Badebetrieb zur Verfügung gestellt werden, sind jetzt mit Nutzergruppen (Schulen, SFD, VHS usw.) abgedeckt, so dass das Bad voll ausgelastet ist. Die zahlreichen Angebote kommen bei den Besuchern sehr gut an, so sind z. B. bei den Aquacyclingkursen regelmäßig alle Bikes belegt. Auch die drei Kurse für das Babyschwimmen sind voll ausgebucht. Die Intensivschwimmkurse während der Sommerferien haben mit einer Belegung von 90 Kindern alle Erwartungen übertroffen. Aufgrund der großen Nachfrage werden seit Montag weitere Schwimmkurse angeboten. Auch die durchgehenden Öffnungszeiten in den Sommerferien wurden sehr gut angenommen und die Sommersaison war trotz des schlechten Wetters zufriedenstellend. Neu im Angebot sind Aktionen wie Kindergeburtstage und Poolpartys. Für die Poolpartys, die jeden Samstag in der Zeit von 13.00 bis 15.00 Uhr stattfinden werden, wurden zusätzlich zur Riesenrutsche zwei neue Spielgeräte angeschafft, die im wöchentlichen Wechsel den jüngeren Besuchern zur Verfügung stehen. Wegen Revisions- und Wartungsarbeiten wird das „aquaFit“ in der ersten Dezemberwoche geschlossen sein. Zwischen Weihnachten und Neujahr hat das Bad am 27. und 28.12.2007 durchgehend von 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr und am 29. und 30.12.2007 von 08.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Bürgermeister Haußmann führte aus, dass der positive Bericht von Herrn Langelage den Erfolg der Betriebsübergabe belegt. Natürlich wurde von manchen Badegästen auch Kritik z. B. über den Wegfall der Ermäßigung für Kurzzeitschwimmen und Familien, über die neuen Eintrittspreise und die Schließzeit von 18.00 bis 20.00 Uhr geäußert. Diese Kritik ist verständlich, denn man hatte sich an diese Angebote gewöhnt. Dennoch waren die Veränderungen aus wirtschaftlicher Sicht nötig, um das Bad erhalten zu können. So haben sich beispielsweise an einem Dienstagabend in der Kurszeit zwischen 18.00 und 20.00 Uhr die Überschüsse im Vergleich zum Vorjahr vervierfacht. Um eine Kostendeckung  der Eintrittspreise zu erreichen, hätte die Gemeinde im Jahr 2006 9,66 Euro pro Person verlangen müssen. Als Mitglied im Hallenbadförderverein (Familienbeitrag 40,00 Euro/Jahr) bezahlen Familien (Mutter, Vater und zwei Kinder) lediglich einen Eintrittspreis von insgesamt 10,40 Euro. Veränderungen erfordern oft auch eine Kompromissbereitschaft. Daher ist es sehr erfreulich zu sehen, dass die Badegäste nach einer „Eingewöhnungsphase“ die neuen Öffnungszeiten annehmen. Das Beispiel „aquaFit“ zeige deutlich auf, was alles erreichbar ist, wenn man nicht aufgibt, sondern Lösungen sucht und alle Beteiligten Hand in Hand zusammenarbeiten. Der Lohn ist der Erfolg, der ohne einen zuverlässigen Partner wie Herrn Langelage und die Unterstützung des Hallenbadfördervereins nicht möglich wäre.  

Die Sprecher der Gemeinderatsfraktionen, Frau Inge Schaufler (FWG), Herr Roland Sigel (CDU/FWV) und Herr Dietmar Vogt (SPD) zeigten sich sichtlich erfreut über die positive Bilanz und sahen sich in der Entscheidung, das „aquaFit“ an einen Betreiber zu verpachten, bestätigt. Auch wenn man sich die Entscheidung im letzten Jahr nicht einfach gemacht hat kann man heute bestätigen, dass das Projekt Hallenbad „aquaFit“ auf dem richtigen Weg ist. 

TOP 3
Bebauungsplan „Untere Straßenäcker II“
Feststellung des Änderungsentwurfes
Der Gemeinderat stellte den Änderungsentwurf „Untere Straßenäcker II“ für den „Abgrenzungsbereich I und II“ zu. Die Verwaltung wurde beauftragt den „Abgrenzungsbereich I“ im vereinfachten Verfahren zu ändern und die Bürger- und Behördenbeteiligung durchzuführen. 

TOP 4
Flächennutzungsplan 2000 – Vorberatung –
4. Änderung 
Satzungsbeschluss
Die Änderung des Flächennutzungsplanes der Verwaltungsgemeinschaft Kirchheim, Notzingen und Dettingen betrifft nur die Gemarkung Kirchheim. Belange der Gemeinde Dettingen werden hierdurch nicht berührt. Der Gemeinderat stimmte der geplanten Änderung zu.

TOP 5
Bauhof Erwerb von Fahrzeugen
Der Gemeinderat befürwortete den Erwerb eines neuen Kommunalschleppers  „C 358“ der Firma Holder, da die Beschaffung eines solchen Fahrzeuges schon länger nötig und geplant war, jedoch in Hinblick auf andere Anschaffungen in Absprache mit dem Bauhof bisher nicht realisiert wurde. Im Laufe des Jahres wurden verschiedene Modelle von unterschiedlichen Herstellern vor Ort getestet und verschiedene Angebote eingeholt. Der Gemeinderat entschied sich für die Beschaffung eines Vorführfahrzeuges durch die örtliche Firma Alfred Metzger GmbH zum Preis von 67.830,00 Euro. Erfreulich ist, dass der neue Kommunalschlepper mit allen vorhandenen Zusatzgeräten kompatibel und somit bestens für den Einsatz im Bauhof geeignet. 

TOP 6
Beschluss über die Annahme und Weitergabe einer Spende
Der Gemeinderat hat der Annahme und Weitergabe der Spende für die Druckkosten der Chronik „25 Jahre Jugendfeuerwehr Dettingen unter Teck“ zugestimmt und bedankte sich sehr herzlich bei dem Spender.

TOP 7
Verschiedenes

7.1 Bürgerinformation zum Bahnhofsplatz
Bürgermeister Haußmann wies auf die Informationsveranstaltung zum Thema „Neugestaltung des Bahnhofsplatzes“ am Donnerstag, den 15. November 2007, 19.00 Uhr im Vereinsheim der Landfrauen (Bahnhofsgebäude, Eisenbahnstraße 50) hin. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.

7.2 Personelle Aufstockung im Kindergarten Starennest
Bürgermeister Haußmann informierte, dass im Kindergarten Starennest ab Anfang 2008 die Kapazität voll ausgeschöpft und der Kindergarten mit 66 Kindern voll belegt sein wird. Die Zahl der zu erwartenden Kinder für das Starennest wird bis Juli 2008 noch weiter auf 74 Kinder ansteigen. Dies würde eine Überbelegung von 8 Kindern bedeuten, die weder pädagogisch noch rechtlich vertretbar ist. Daher hat sich die Verwaltung in Abstimmung mit der Kindergartenleitung dazu entschlossen, die vorhandene Kleingruppe aufzustocken. Hierfür ist die Einstellung einer Zweitkraft nötig. Die Ausschreibung der 75 % - Stelle erfolgte Mitte Oktober und ist vorerst von Januar bis Juli befristet.

7.3 Renovierung des Sitzungssaals
Bürgermeister Haußmann informierte, dass die Bauarbeiten zur Renovierung des Sitzungssaales im Anschluss an die letzte Gemeinderatssitzung in diesem Jahr am 11. Dezember 2007 beginnen.

7.3 Veranstaltung „Hämmerle und Leibsle“
Der Kartenvorverkauf für die Veranstaltung der kultur ecce „Hämmerle und Leibsle“ am Samstag, den 17. November 2007 in der Schloßberghalle hat begonnen. Die Eintrittskarten sind zum Preis von 13,00 Euro bei den Vorverkaufsstellen: buchcafe und Schreibwaren- und Postagentur Heidi Hartmann sowie bei der Buchhandlung Zimmermann in Kirchheim erhältlich.

7.4 Leinenpflicht für Hunde im Wald
Auf Nachfrage eines Ratsmitgliedes informierte die Verwaltung, dass Hunde im Ort und auf öffentlichen Straßen und Gehwegen an der Leine zu führen sind. Ansonsten dürfen Hunde ohne Begleitung einer Person, die durch Zurufen auf das Tier einwirken kann, nicht frei umherlaufen (§ 12 Abs. 3 polizeiliche Umweltschutzverordnung der Gemeinde Dettingen). Der Besitzer muss also jederzeit auf seinen Hund einwirken können. Zudem ist es im Hinblick auf unsere heimische Tierwelt ratsam, den Hund beim Waldspaziergang an die Leine zu nehmen, so dass Verletzungen von Wildtieren, aber auch von Hunden vermieden werden.

7.5 Veranstaltungshinweise
- Samstag, 10. November 2007, 18.00 Uhr, „100 Jahre Pfadfinder“ in der Schloßberghalle,
- Dienstag, 13. November 2007, Vereinsvorständesitzung,
- Samstag, 17. November 2007, 20.00 Uhr, Veranstaltung der kultur ecce „Hämmerle und  Leibsle“ in der Schloßberghalle,
- Sonntag, 18. November 2007, Volkstrauertag.