Menü

Sanierung Straßenbeleuchtung

Neue Straßenleuchten mit Spareffekt
LED-Technologie in der Straßenbeleuchtung


Die Gemeinde Dettingen hat in der Hinteren Straße, Mühlstraße und in der Schloßgasse insgesamt 50 Straßenleuchten auf neue sparsame LED-Technik umgestellt. Dabei wurden rund 25.000 Euro investiert. Aus dem Bundesprogramm „Klimaschutz Plus“ fließen etwa 40 %, also 10.000 Euro in das Projekt. Das Beleuchtungskonzept wurde gemeinsam mit den Fachleuten der EnBW Regional AG entwickelt und leistet einen Beitrag zum Klimaschutz. Ziel ist, eine Stromreduktion um rund 72 % und eine CO²-Emmissionsreduktion von  113 t in 20 Jahren zu erreichen.

Bürgermeister Rainer Haußmann zeigt sich erfreut: „Wir erhoffen uns von den neuen Leuchten vor allem einen geringeren Stromverbrauch und eine bessere Ausleuchtung unserer Straßen. Zudem haben die neuen Leuchten eine längere Lebensdauer und geringere Wartungskosten. Wir entlasten damit nicht nur unseren Haushalt, sondern leisten gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz.“

Die neuen LED-Leuchten bieten gegenüber Leuchten mit herkömmlichen Leuchtmitteln eine Vielzahl von Vorteilen. So sind LED-Leuchten besonders energieeffizient und  wartungsarm. Hinzu kommt, dass sie mit ca. 15 Jahren eine lange Lebensdauer haben. All das wirkt sich positiv auf die Kostenbilanz aus.

Die Maßnahme wurde unterstützt von: