Menü

Bericht aus der Sitzung am 10.02.2014

Gemeinderat

TOP 1
Bürgerfragestunde
Es wurden keine Fragen gestellt.

TOP 2
J
ahresrechnung 2013
Bildung von Haushaltsresten
Der Gemeinderat stimmte der Bildung von Haushaltsresten im Verwaltungs- und Vermögenshaushalt zu. 

TOP 3
Feststellung von Schlussabrechnungen
In den Jahren 2012 und 2013 wurden verschiedene Maßnahmen durchgeführt, für die jetzt die Schlussabrechnungen vorliegen. Hierzu zählen zwei Maßnahmen auf dem Neuen Friedhof sowie die Kanalsanierungsarbeiten auf dem Alten Guckenrain und in der Aylenstraße.
Auf dem Neuen Friedhof wurde die bestehende Urnengrabanlage erweitert. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf 12.821,26 Euro und liegen damit 7.178,74 Euro (35,89 %) unter der Kostenberechnung.
Auf dem Neuen Friedhof wurden des Weiteren Wegebauarbeiten durchgeführt. Die Gesamtkosten dieser Maßnahme belaufen sich auf 94.776,56 Euro und liegen geringfügig über der Kostenberechnung (4,16 %). Die Überschreitung der Kostenberechnung bei dieser Maßnahme ist dadurch zu erklären, dass mehr Wegebauarbeiten durchgeführt wurden, als ursprünglich in diesem Bauabschnitt vorgesehen.
Die Schlussabrechnung für die Kanalsanierungsarbeiten in der Aylenstraße schließt mit einer Summe in Höhe von 41.682,63 Euro und liegt erfreulicherweise deutlich unter der Kostenberechnung in Höhe von 65.053,14 Euro.
Auch die Schlussabrechnungen für die Kanalsanierungsarbeiten auf dem Alten Guckenrain (1. BA und 2. BA) mit insgesamt 386.470,07 Euro liegen mit 132.101,93 Euro deutlich unter den Kostenberechnungen. Der Gemeinderat stellte die Schlussabrechnungen für alle Maßnahmen fest.

TOP 4
Änderung des Bebauungsplanes „Nördlich der Mühlstraße“
Änderungsbeschluss
Feststellung des Änderungsentwurfes
Beschluss über die öffentliche Auslegung
Der Gemeinderat stimmte dem Änderungsentwurf „Nördlich der Mühlstraße“ zu und beauftragte die Verwaltung, den Bebauungsplan zu ändern und die Bürger- und Behördenbeteiligung durchzuführen.

TOP 5
Beschluss über die Annahme und Weitergabe von Spenden
Der Gemeinderat stimmte der Annahme und Weitergabe von Spenden für die Ortsbücherei zu und bedankte sich sehr herzlich bei den Spendern.